Fragen und Antworten

Schon lange wollten wir auch einen Blogeintrag machen, um die uns am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten! Los geht’s 🙂 :

In welchen Lebensmitteln ist viel Spermidin drin?
Bzw. wie kann ich mich Spermidin-reich ernähren?

Natürlich ist das vor allem der Grund warum ihr auf unsere Seite kommt, um euch über Spermidin-reiche Ernährung zu informieren. Da es aber mittlerweile auch im Internet Informationen und Tabellen zu Spermidin-reichen Lebensmitteln gibt, hier unsere Ideen, wie wir das für euch umsetzen:

  1. Wir beziehen unsere Informationen über den Gehalt an Spermidin in Lebensmitteln ausschließlich aus wissenschaftlichen Veröffentlichungen.
  2. Da dies ein sehr junges Forschungsgebiet ist, sind noch nicht alle Lebensmittel vermessen!
  3. Jene Lebensmittel welche schon mehrere Male (also von verschiedenen wissenschaftlichen Institutionen) vermessen worden sind, zeigen eine gewisse Streuung. Was heißt das? Das bedeutet, dass die Werte sich unterscheiden. JEDOCH ist die Streuung der mehrfach vermessene Lebensmittel nicht zu groß und sie lassen sich in die 3 Kategorien: „wenig, moderat bzw. viel Spermidin“ einteilen. Wir probieren für euch Gerichte mit Lebensmitteln zu kreieren, die Spermidin-reich sind bzw. moderate Mengen an Spermidin beinhalten.
  4. Denn auch Lebensmittel mit moderaten Mengen an Spermidin zu verwenden zahlt sich aus. Ein Beispiel hierfür sind Erdäpfel (Kartoffel): sie haben in Vergleich zu Erbsen eher wenig Spermidin, ABER wir essen viel größere Mengen und viel öfter Erdäpfel als z.B. Erbsen. Deswegen leisten Lebensmittel – mit moderaten Spermidinmengen – die wir oft und viel essen einen wertvollen Beitrag zu unserem gesamten Spermidinkonsum.

Ich möchte gerne mehr Spermidin zu mir nehmen, kann aber viele Spermidin-reiche Lebensmittel nicht essen. Was soll ich tun? Gibt es Nahrungsergänzungsmittel?

Uns haben schon viele LeserInnen angesprochen, dass sie das Thema sehr interessiert und sie sich gerne Spermidin-reich ernähren würden, dies aber aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist. Hier die 3 häufigsten:

  1. Unverträglichkeiten auf bestimmte Lebensmittel bzw. Lebensmittelkategorien sind ein großes Problem. Gerade Hülsenfrüchte, Nüsse, Früchte und bestimmte Gemüsesorten bringen vielen Leuten Probleme mit der Verdauung oder werden bei anderen Leiden/Erkrankungen nicht empfohlen. Sollten Sie Erkrankungen haben, sollten Sie eine Ernährungsumstellung immer mit ihrem Arzt abklären!
  2. Eine weitere große Hürde stellt sich für jene Leute dar, die durch ihren Beruf oder durch längere Kuren/Krankenhausaufenthalte in Kantinen oder Gaststätten essen, sich also kaum selbst Essen zubereiten, und somit nicht immer die Option haben ein Spermidin-reiches Gericht zu sich zu nehmen.
  3. Die dritte Gruppe sind jene, die ihr Leben und ihre Essgewohnheiten nicht ändern wollen :-), aber trotzdem mehr Spermidin zu sich nehmen wollen.

Unsere Antwort:
Wir versuchen natürlich durch das Verwenden unterschiedlichster Lebensmittel und kreativer Ideen in unseren Rezepten flexible Lösungen für unterschiedlichste Situationen zu geben. Wenn dies nicht genügt, gibt es aber mittlerweile auch Spermidin-reiche Nahrungsergänzungsmittel. Wir wurden auch schon gefragt, ob wir hier eines empfehlen können. Wir haben recherchiert und können euch die Kapseln der Firma TLL (https://shop.thelongevitylabs.com/de-AT/tll/spermidine-life) empfehlen. Sie sind nach allen wissenschaftlichen Standards geprüft UND genau jene Kapseln, die auch in einer Studie verwendet wurden, welche erste Hinweise auf eine positive Wirkung gegen Demenz aufzeigt. (Link zur Studie)


Ich gehöre zu der Generation 50plus, bringt es was, erst jetzt darauf zu achten, dass ich viel Spermidin zu mir nehme?

Wir denken ja! Es gibt 2 veröffentlichte wissenschaftliche Studien, die diese Annahme unterstützen:

  1. Es gibt eine Studie an Mäusen, die unter anderem versucht diese Frage zu beantworten. Man hat hier nicht nur einer Gruppe ihr ganzes Leben lang Spermidin über die Nahrung zugeführt, was sich positiv auf die Lebensspanne und vor allem die Gesundheit der Tiere ausgewirkt hat. Sondern auch eine weitere Gruppe untersucht, in der erst später im Leben (entspricht in Menschenjahren ca. 60+) mit einer Spermidin-Supplementierung begonnen wurde. Auch in dieser Gruppe verbesserten sich die Gesundheit und Lebenserwartung. Hierbei wurde besonders eine positive Wirkung auf das Herzkreislaufsystem gefunden. (Link zur Studie)
  2. Bei der ersten Studie mit Menschen, die ein Spermidin-reiches Nahrungsergänzungsmittel* verabreicht bekommen haben, wurden Probanden – die älter als 60 Jahre alt waren – über einen Zeitraum von 3 Monaten untersucht. Hier konnten erste Hinweise auf eine positive Wirkung dieses Spermidin-reichen Nahrungsergänzungsmittels auf die Gedächtnisleistung gezeigt werden. (Link zur Studie)

* Spermidin-reiches Nahrungsergänzungsmittel der Firma TLL (https://shop.thelongevitylabs.com/de-AT/tll/spermidine-life)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s